WM Oslo | Hauser beste Österreicherin im Sprint

12348086 781822411927769 4243061324454837212 nTiril Eckhoff hat die Goldmedaille im 7,5 km Sprint der Damen gewonnen. Die Norwegerin triumphierte mit zehn Volltreffern vor heimischen Publikum am Holmenkollen vor der Französin Marie Dorin Habert (+15 sec.), die ebenfalls fehlerlos blieb. Bronze, trotz einer Strafrunde, sicherte sich Laura Dahlmeier (GER).

Aus österreichischer Sicht gelang vor allem Lisa Hauser ein gelungener Einstand in die Einzelbewerbe. Die 22-jährige Tirolerin, bei der letztlich nur der erste Schuss sein Ziel verfehlte, landete mit 1:08,3 Minuten Rückstand auf Rang 16. Weltcuppunkte gab es bei ihrem WM-Debüt auch für die 21-jährige Salzburgerin Susanne Hoffmann, die sich nach fehlerloser Leistung am Schießstand, über Rang 37 freuen durfte. Auch Dunja Zdouc (2 Fehler) konnte sich als 58. für das morgige Verfolgungsrennen qualifizieren. Christina Rieder (2) landete auf Rang 86.


*** Stimmen ***

Lisa Hauser: „Vor dem Liegendschießen habe ich am Diopter reagiert. Ich muss erst analysieren, ob das richtig war. Obwohl ich die ersten zwei Runden immer alleine laufen musste, ist mir ein gutes Rennen gelungen. Läuferisch kann ich zufrieden sein. Die Stimmung auf der Loipe war gewaltig."

Susanne Hoffmann: „Vor so einer Kulisse zu laufen, ist ein Traum. Punkte geholt und für den Verfolger qualifiziert. Damit ist das Ziel erreicht. Am Schießstand konnte ich heute meine Stärke ausspielen. Wunderdinge darf man noch nicht erwarten, aber ich habe heute wichtige Erfahrung gesammelt."

Dunja Zdouc: „Heute bin ich mit dem Laufen zufriedener als mir der Schießleistung. Zwei Fehler im Sprint sind einfach zu viel. Ich habe mich aber besser gefühlt, als beim Rennen in der Mixed-Staffel."

Übersicht Kalender

 
Zum Anfang