WM Oslo | Lisa Hauser im Einzelbewerb auf Rang 13

 MG 9116Mit einem französischen Doppelsieg endete der Einzelbewerb der Damen in Oslo. Gold im 15 km Rennen sicherte sich Marie Dorin Habert, die trotz einer Strafminute im Ziel 12,2 Sekunden Vorsprung auf ihrer Landsfrau Anais Bescond aufwies, die ebenfalls eine Scheibe verfehlte. Die Bronzemedaille ging an die deutsche Verfolgungs-Weltmeisterin Laura Dahlmeier (+1:17,8 min.), die heute zwei Strafminuten in Kauf nehmen musste.

Stark präsentierte sich auch Lisa Hauser. Die 22-jährige Tirolerin zeigte sich am Schießstand gewohnt zielsicher und traf nur die dritte von 20 Scheiben nicht. Mit einer Strafminute und 2:12,7 min. Rückstand belegte Hauser im Endklassement Rang 13.
„Der Fehler gleich beim ersten Liegendschießen war blöd und hat das Rennen für mich umso schwieriger gemacht. Zum Glück habe ich bei den nächsten Serien konzentriert gearbeitet, denn ich wusste, dass ich mir für gutes Ergebnis maximal einen Fehler erlauben darf. Auf der Loipe ist es mir gut gegangen, auch wenn es durch den leichten Schneefall zunehmend schwieriger wurde. Insgesamt bin ich mit der heutigen Gesamtleistung sehr zufrieden", erklärte Lisa Hauser unmittelbar nach dem Rennen.

Die Salzburgerin Julia Schwaiger und die Kärntnerin Dunja Zdouc, die heute je zwei Scheiben stehen ließen, landeten auf den Rängen 50 und 52. Susanna Kurzthaler  (4 Fehler) wurde 75.

Übersicht Kalender

 
Zum Anfang