Weltcup Khanty-Mansiysk | Landertinger Zweiter im Massenstart

IMG 4995Österreichs Biathleten haben sich auch beim abschließenden 15 km Massenstart in Khanty-Mansiysk (RUS) in Topform präsentiert. Dominik Landertinger leistete sich nur einen Fehler beim ersten Stehend-Anschlag und landete nach einer unwiderstehlichen Schlussrunde auf Rang zwei. Als Belohnung für seinen zweiten Podestplatz in dieser Saison sicherte sich der 25-jährige Tiroler noch Rang drei im Gesamtweltcup.
Der Sieg im letzten Weltcuprennen ging einmal mehr an Saison-Dominator Martin Fourcade. Der Franzose holte sich mit seinem bereits zehnten Saisonerfolg neben dem Gesamtweltcup auch alle Disziplinenkugeln. Neben Landertinger zeigte sich auch der Rest des ÖSV-Quartetts bei starkem Schneefall und entsprechend tiefen Loipenbedingungen gut in Form. Simon Eder, der nur nach dem ersten Liegendschießen einmal in die Strafrunde musste, landete beim Saison-Kehraus auf Rang fünf. Vortagessieger Christoph Sumann und Daniel Mesotitsch belegten nach je drei Zusatzrunden die Ränge 15 und 17.         

*** Stimmen der Österreicher ***      

Dominik Landertinger: "Endlich Podium. Da es auf der Loipe heute eher zach gegangen ist, habe ich gewusst, dass ich am Schießstand sehr konzentriert arbeiten muss. Das ist mir gelungen. Für die letzte Runde hatte ich nicht die Kraft das Tempo zu machen, deshalb musste ich mich auf den Zielsprint verlassen. Heute wird gefeiert."           

Simon Eder: "Bis auf die erste Liegend-Serie war es ein super Rennen von mir. In der letzten Runde hat leider keiner richtig Tempo gemacht. Zwischendurch habe ich mit Landi attackiert, aber wir sind nicht weggekommen. Rang fünf ist einfach Spitze und eine tolle Motivation für die kommende Saison."

Übersicht Kalender

 
Zum Anfang